Neuer Service ab September 2020: 3D-Prototyping mechanischer Komponenten

27 Juli 2020

Das Engagement von Stagnoli, immer leistungsfähigere Lösungen zu finden, führt in diesem Jahr zur Einführung eines neuen Service, der auf die Wünsche unsere Kunden abgestimmt ist. Dies ist das 3D-Prototyping von Zahnrädern und mechanischen Komponenten aus technischem Kunststoff.

CONDIVIDI
EmailWhatsApp




Unser Prototyping-Service richtet sich an diejenigen, die präzise, mechanisch widerstandsfähige Bauteile benötigen, wie:

  • Zahnräder
  • Kurbelgehäuse
  • Halterungen
  • Andere Komponenten

Mechanisches Prototyping und 3D-Druck mit Stagnoli

Der neue Prototyping- und Produktionsservice für Mikroserien, der ab September 2020 aktiv sein wird, verwendet eine spezielle FDM-3D-Drucktechnologie, die eine hohe mechanische Performance garantiert, die bis zu zehnmal höher ist als die Kunststoffe, die normalerweise beim 3D-Druck mechanischer Prototypen verwendet werden. Dies ist dank der Verwendung einer Faserverstärkung möglich. Unser Prototyping-Prozess erfolgt schnell, flexibel und gänzlich Made in Stagnoli. Wir garantieren daher die Lieferung kleiner Lose oder Einzelstücke in kürzester Zeit.

Die mechanisches Prototyping von Stagnoli: Merkmale und Materialien

Die Stärke von Stagnoli für den Prototyping-Service mechanischer Komponenten besteht darin, eine 3D-gedruckte technische Komponente mit hervorragenden mechanischen Eigenschaften bereitzustellen, sodass der Kunde zwischen zwei Materialtypen wählen kann, die beide bessere mechanische Eigenschaften als die bekannten Materialien PLA und ABS aufweisen:

  1. Stagnoli FDM (Kunststoffmatrix auf Polyamidbasis, verstärkt mit zerkleinerten Kohlenstofffasern), oder
  2. Stagnoli Fiberglas FDM (bei dem Stagnoli FDM zusätzlich mit Glasfasern verstärkt ist).

Die Vorteile des Prototyping mechanischer Komponenten von Stagnoli: Zeit- und Kostenersparnis

Der Vorteil, der Stagnoli von der Konkurrenz unterscheidet, ist die Möglichkeit, das Muster zu konstruieren: Die Neuheit der Stagnoli-Technologie besteht darin, dass das Bauteil an den am stärksten beanspruchten Stellen durch eine Faser-Verstärkung zusätzlich verstärkt werden kann. Dank dieser 3D-Technologie sind wir zusätzlich in der Lage, Komponenten bereitzustellen, die für eine Lebensdauerprüfung geeignet und mit Spritzgussprodukten vergleichbar sind. Dies ermöglicht es dem Kunden, die entworfene Komponente unter realen Anwendungsbedingungen (ob es sich um eine Halterung oder ein Zahnrad handelt) zu testen und mit einem größeren Sicherheitsfaktor mit der Realisierung der Form fortzufahren. Dank dieses Produktionsschrittes werden auch die Chancen verringert, die Form modifizieren zu müssen, wodurch kostspielige Prozesse vermieden und die Zeit bis zum Markteintritt der Komponente verkürzt werden.

Sind Sie auf der Suche nach einem strategischen Partner für das mechanische Prototyping von Bauteilen wie Zahnrädern, Kurbelgehäusen, Halterungen und mehr? Kontaktieren Sie Stagnoli und entdecken Sie die Vorteile des ab September 2020 aktiven maßgeschneiderten Service.

nächste nachrichten