Stagnoli Gears: Konstruktion ist der Schlüssel zum Erfolg

21 Juli 2021

Die Konstruktion von Formen und Kunststoffkomponenten ist eine komplexe Tätigkeit, bei der die Berücksichtigung unterschiedlicher technischer, ästhetischer, dimensionaler und wirtschaftlicher Anforderungen insbesondere in der Engineering-Phase von entscheidender Bedeutung ist.

Bei der Konstruktion eines spritzgegossenen Technopolymerteils spielen neben funktionalen und strukturellen Fragen auch die Probleme im Zusammenhang mit dem Verarbeitungsprozess eine wichtige Rolle: die Art und Weise, wie das geschmolzene Polymer bei der Formung des Kunststoffteils in die Kavität einfließt, sie füllt und abkühlt.

CONDIVIDI
EmailWhatsApp

Konstruktion von Formen und Kunststoffkomponenten


Konstruktion von Stagnoli-Formen

Der optimale Erfolg eines Projekts für Kunststoff- und Technopolymer-Komponenten beruht zwangsläufig auf der sorgfältigen Konstruktion der im Produktionszyklus zu verwendenden Anlagen und Formen. Zur Sicherstellung maximaler Funktionalität werden alle unsere Formen im eigenen Haus entworfen. Im Laufe der Jahre haben wir Technopolymerteile, in erster Linie alle Arten von Getriebeteilen durch Konstruktion der folgenden Bauteile hergestellt:

  • Abschraubformen;
  • Multi-Schlitten;
  • Mit Wärmekammer;
  • Für Overmoulding.

Wir bieten klare und mit großer Sorgfalt entworfene Werkzeugspezifikationen, wobei wir Stähle höchster Qualität einsetzen, die bei allen unseren Lieferanten überprüft werden und die Langlebigkeit der Geräte garantieren.

Dank unseres Know-hows sind wir heute in der Lage, die besten technischen und konstruktiven Lösungen für die Konstruktion von Formen und Kunststoffkomponenten auf der Grundlage der Spezifikationen unserer Kunden zu ermitteln. Wir verwenden die besten Komponenten wie:

  • HASCO;
  • Pedrotti;
  • Meusburger.

Wir achten auch sehr genau auf die Qualität des Produkts und auf seine eher technischen Aspekte, wie z. B. die Konzentrizität und andere spezifische Parameter der Getriebekomponenten.

Wir haben uns kürzlich einer neuen Herausforderung gestellt und diese erfolgreich bestanden. Einer unserer Kunden beklagte sich über Lufteinschlüsse, die zu Verbrennungen und Materialabtrag an einer von einem unserer Wettbewerber hergestellten Acetalharz-Riemenscheibe führten.

Zur Lösung des Problems haben wir die Form neu entworfen und dabei auf jedes Detail und jeden kritischen Aspekt geachtet. Zur Lösung des Problems haben wir ein CUMSA VACUUMJET-System in das Werkzeug eingebaut. Dieses wird vor dem Einspritzen aktiviert, wobei ein Ventil geöffnet wird, das die Luft absaugt und die Kavität in einen optimalen Zustand für das Einspritzen bringt. Das Ergebnis? Ein höherwertiges Werkzeug bei gleicher Einspritzzeit und ohne Änderung der Formparameter.

Sie benötigen ein Unternehmen, das führend in der Konstruktion von Formen und Kunststoffkomponenten führendes Unternehmen? Dann sind Sie bei Stagnoli richtig. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

nächste nachrichten